Dr. med. Matthias Waldmann

Facharzt für Chirurgie, Facharzt für Viszeralchirurgie

LipoClinic Dr. Heck · seit September 2019
Fachklinik für Liposuktion, Beratung und operative Behandlung des Lipödems

Proktologiezentrum Hamburg · 2014 – 2019
Chirurg und Koloproktologe 

Asklepios Klinik St. Georg · 2011 – 2014
Sektionsleiter Proktologie und Funktionsoberarzt in der Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirurgie unter CA PD Dr. M. Kapischke

Asklepios Klinik Nord – Heidberg · 2010 – 2011
Sektionsleiter Proktologie und Facharzt in der Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirurgie unter CA Prof. Dr.  K. 

Asklepios Klinik St. Georg · 2007 – 2010
Assistenzarzt und Facharzt am Chirurgisch-Traumatologischen Zentrum unter CA Prof. Dr. Ch. Eggers & CA Prof. Dr. T. Schildhauer

Klinikum Pinneberg · 2004 – 2007
Asistenzarzt an der Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirurgie, Chefarzt Dr. U. Nahrstedt 

Universitätsklinikums der RWTH Aachen · 2001-2003
Arzt im Praktikum, Medizinischen Klinik I (Kardiologie), CA Prof. Dr. med. P. Hanrath 

Studium der Humanmedizin · 1994 – 2001
RWTH-Aachen

Mitgliedschaften:
NDC (Vereinigung Norddeutscher Chirurgen)
DGAV (Deutsche Gesellschaft für Allgemein-und Visceralchirurgie)
DGfLC Schatzmeister der Deutschen Gesellschaft für Lipödem-Chirurgie 


Berufliche Qualifikationen:
Facharzt für Chirurgie
Zusatzbezeichnung Proktologie
Facharzt für Viszeralchirurgie
Zusatzbezeichnung spezielle Viszeralchirurgie

Fachkunde Rettungsdienst
Fachkunde Strahlenschutz


Publikationen:

Stochastic behavior of atrial and ventricular intrinsic cardiac neurons.
Waldmann M, Thompson GW, Kember GC, Ardell JL, Armour JA.
J Appl Physiol (1985). 2006 Aug;101(2):413-9. Epub 2006 Apr 27.

Selective increase of cardiac neuronal sympathetic tone: a catheter-based access to modulate left ventricular contractility.
Zarse M, Plisiene J, Mischke K, Schimpf T, Knackstedt C, Gramley F, Mühlenbruch G, Waldmann M, Schmid M, Hatam N, Graf J, Schuster D, Hanrath P, Pauza D, Schauerte P.
J Am Coll Cardiol. 2005 Oct 4;46(7):1354-9.

Postfibrillatory enhancement of left atrial contractility after short paroxysms of atrial fibrillation.
Zarse M, Schauerte P, Mülenbruch G, Waldmann M, Plisiene J, Schimpf T, Mischke K, Sinha AM, Knackstedt C, Schödube FA, Hanrath P, Stellbrink C.
Pacing Clin Electrophysiol. 2004 May;27(5):579-85.

Surgery modifies cardiac sensory transduction.
Waldmann M, Chen RP, Armour JA.
J Thorac Cardiovasc Surg. 2003 Dec;126(6):1792-7.

Dilatation of the pulmonary veins in atrial fibrillation: a transesophageal echocardiographic evaluation.
Knackstedt C, Visser L, Plisiene J, Zarse M, Waldmann M, Mischke K, Koch KC, Hoffmann R, Franke A, Hanrath P, Schauerte P.
Pacing Clin Electrophysiol. 2003 Jun;26(6):1371-8.

Porcine intrinsic cardiac ganglia.
Arora RC, Waldmann M, Hopkins DA, Armour JA.
Anat Rec A Discov Mol Cell Evol Biol. 2003 Mar;271(1):249-58.

Catheter stimulation of cardiac parasympathetic nerves in humans: a novel approach to the cardiac autonomic nervous system.
Schauerte P, Mischke K, Plisiene J, Waldmann M, Zarse M, Stellbrink C, Schimpf T, Knackstedt C, Sinha A, Hanrath P.
Circulation. 2001 Nov 13;104(20):2430-5.

Effect of biphasic shock duration on defibrillation threshold with different electrode configurations and phase 2 capacitances: prediction by upper-limit-of-vulnerability determination.
Schauerte PN, Ziegert K, Waldmann M, Schöndube FA, Birkenhauer F, Mischke K, Grossmann M, Hanrath P, Stellbrink C.
Circulation. 1999 Mar 23;99(11):1516-22.

    Anfang der 2000-er kam Dr. Falk-Christian Heck zum ersten Mal mit dem Lipödem, einer bis dahin unbekannten Krankheit, in Berührung. Das Krankheitsbild der betroffenen Frauen stieß bei Ärzten weder auf Akzeptanz noch auf Verständnis. Bis heute wird das Lipödem in vielen Fällen als Übergewicht oder Fettleibigkeit (Adipositas) fehlgedeutet. Es bleibt häufig lange unerkannt. Die Betroffenen leiden unter Scham, Selbstvorwürfen und Frustration.

    Als erfahrener Chirurg entwickelte Dr. Heck Anfang der 2000-er eine völlig neue und nachhaltig wirksame Operationsmethode: die Lipödem-Chirurgie (Lipo-Dekompression).

    • Das Lipödem stoppen,
    • schmerzfrei werden,
    • nie mehr Kompressionswäsche tragen und
    • ein Stück Lebensqualität zurückgeben.

    Das sind bis heute unsere Ziele in der LipoClinic Dr. Heck GmbH!

    Wir sind für Sie da! Sie erreichen uns telefonisch unter +49 208 44475981. Rufen Sie uns gerne an oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

    Wenn Sie sich für eine Behandlung in der LipoClinic Dr. Heck GmbH entscheiden, bitten wir Sie, Folgendes zu beachten:

    • Sie benötigen eine flachgestrickte Kompressionsstrumpfhose der Kompressionsklasse 2 nach Maß. Diese wird vom Phlebologen oder Hausarzt verschrieben.
    • Für die Behandlung muss die Lipödem-Diagnose von einem externen Facharzt für Lipödem (z. B. einem Phlebologen oder Lymphologen) in schriftlicher Form vorliegen.
    • Aus Gründen der Narkosefähigkeit sollte Ihr Körpergewicht unter 130 kg liegen. Bei einem höheren Gewicht beraten wir Sie gerne über Alternativen.

    Kontaktfomular (Footer)

    Kontaktdaten
    Persönliches
    Medizinisch
    Einwilligung
    Bitte willigen Sie ein, dass wir Ihre personenbezogenen Daten für den nötigen Zeitraum des Zwecks speichern dürfen. Die hierbei übermittelten Daten verwenden wir nur für den einen Zweck, für den sie uns überlassen wurden. Bitte lesen Sie dazu auch unsere Datenschutzerklärung.

    * Pflichtfeld