Dr. med. Kathrin Meier

Fachärztin für Plastische und Ästhetische Chirurgie

LipoClinic Dr. Heck · seit April 2020
Fachklinik für Liposuktion, Beratung und operative Behandlung des Lipödems 

Agaplesion Diakonieklinikum Hamburg 2019-2020:
Fachärztin, Klinik für Plastische und Rekonstruktive Chirurgie unter der Leitung von Chefarzt Dr. Wittig und Prof. Dr. Lohmeyer

Helios Kliniken Schwerin 2019: 
Assistenzärztin, Klinik für Plastische und Ästhetische Chirurgie unter der Leitung von Chefarzt Dr. Mett 

BG Klinikum Hamburg 2016-2018:
Oberarztfunktion, Klinik für Plastische, Hand- und Mikrochirurgie, Verbrennungszentrum unter der Leitung von Chefarzt Dr. Rudolf

Klinik Dr. Guth Hamburg 2015-2016:
Assistenzärztin, Abteilung für Unfallchirurgie/Orthopädie unter der Leitung von Chefarzt Dr. Hauert

Helios Klinik Lengerich 2013-2014:
Assistenzärztin, Abteilung für Chirurgie unter der Leitung von Dr. Wankmüller

St. Thomas` Hospiatl, London, England · 2012 – 2013
Gastärztin, Klinik für plastische, Hand- und Wiederherstellungschirurgie unter der Leitung von Chefarzt Prof.Farhadi

Studium der Humanmedizin · 2005 – 2012
Westfälischen Wilhelms - Universität Münster 

Dissertation:
"Die inhibitorische Wirkung von Ketamin, S-Ketamin, Norketamin und Traxoprodil auf NMDA-Rezeptoren in Xenopus laevis Oozyten"


Berufliche Qualifikationen:
Fachärztin für Plastische und Ästhetische Chirurgie
Fachkunde Rettungsdienst 
Fachkunde Strahlenschutz 
Fachkunde Röntgendiagnostik Skelett und intraoperative Röntgendiagnostik­

Mitgliedschaften:
DGPRÄC (Deutsche Gesellschaft der Plastischen,
Rekonstruktiven und Ästhetischen Chirurgen),
DGfLC ( Deutsche Gesellschaft für Lipödemchirurgie)

 

    Anfang der 2000-er kam Dr. Falk-Christian Heck zum ersten Mal mit dem Lipödem, einer bis dahin unbekannten Krankheit, in Berührung. Das Krankheitsbild der betroffenen Frauen stieß bei Ärzten weder auf Akzeptanz noch auf Verständnis. Bis heute wird das Lipödem in vielen Fällen als Übergewicht oder Fettleibigkeit (Adipositas) fehlgedeutet. Es bleibt häufig lange unerkannt. Die Betroffenen leiden unter Scham, Selbstvorwürfen und Frustration.

    Als erfahrener Chirurg entwickelte Dr. Heck Anfang der 2000-er eine völlig neue und nachhaltig wirksame Operationsmethode: die Lipödem-Chirurgie (Lipo-Dekompression).

    • Das Lipödem stoppen,
    • schmerzfrei werden,
    • nie mehr Kompressionswäsche tragen und
    • ein Stück Lebensqualität zurückgeben.

    Das sind bis heute unsere Ziele in der LipoClinic Dr. Heck GmbH!

    Wir sind für Sie da! Sie erreichen uns telefonisch unter +49 208 44475981. Rufen Sie uns gerne an oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

    Wenn Sie sich für eine Behandlung in der LipoClinic Dr. Heck GmbH entscheiden, bitten wir Sie, Folgendes zu beachten:

    • Sie benötigen eine flachgestrickte Kompressionsstrumpfhose der Kompressionsklasse 2 nach Maß. Diese wird vom Phlebologen oder Hausarzt verschrieben.
    • Für die Behandlung muss die Lipödem-Diagnose von einem externen Facharzt für Lipödem (z. B. einem Phlebologen oder Lymphologen) in schriftlicher Form vorliegen.
    • Aus Gründen der Narkosefähigkeit sollte Ihr Körpergewicht unter 130 kg liegen. Bei einem höheren Gewicht beraten wir Sie gerne über Alternativen.

    Kontaktfomular (Footer)

    Kontaktdaten
    Persönliches
    Medizinisch
    Einwilligung
    Bitte willigen Sie ein, dass wir Ihre personenbezogenen Daten für den nötigen Zeitraum des Zwecks speichern dürfen. Die hierbei übermittelten Daten verwenden wir nur für den einen Zweck, für den sie uns überlassen wurden. Bitte lesen Sie dazu auch unsere Datenschutzerklärung.

    * Pflichtfeld